Als ich im Februar 2019 mit meinem Vortrag zu Mastermind-Gruppen durch Deutschland tourte, wurde mir folgende Frage mit Abstand am häufigsten gestellt:

“Anke, wie finde ich denn eine für mich geeignete Mastermind-Gruppe?”

In diesem Artikel zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie Du Deine passende Mastermind-Gruppe findest. Als Erstes wirst Du klären, was Du willst. Danach gebe ich Dir einige wertvolle Tipps für die Suche. Und zum Schluss erfährst Du, anhand welcher Qualitätskriterien Du die gefundenen Gruppen beurteilen kannst, um zu einer guten Entscheidung zu kommen.

Lesezeit des gesamten Artikels: ca. 7:00 Minuten

1. Werde Dir klar, was Du genau suchst.

Bevor Du Dich auf die Suche begibst, solltest Du Dir möglichst klar darüber sein, was Du eigentlich genau willst. Was soll die Mastermind-Gruppe für Dich leisten? Und was bist Du bereit zu investieren?

Da Masterminding ein relativ offener Prozess mit nur einigen wenigen Eckpfeilern ist, können Mastermind-Gruppen sehr unterschiedlich ausgestaltet sein. Je besser Du Deine Ziele und Wünsche kennst, umso leichter wird es für Dich sein, die passende Gruppe zu finden.

Beantworte also am besten vorab folgende Fragen:

Gibt es ein konkretes Ziel, welches Du innerhalb einer bestimmten Zeit erreichen möchtest?

Wenn Du ein bestimmtes Ziel vor Augen hast, wie zum Beispiel innerhalb der nächsten sechs Monate ein Buch zu schreiben oder in einem Jahr Dein Business von 30.000 Euro auf 100.000 Euro Umsatz zu bringen, dann ist eine Mastermind-Gruppe perfekt dazu geeignet, Dich bei der Ziel-Erreichung zu unterstützen.

Auch private oder andere berufliche Ziele können natürlich Gegenstand einer Mastermind-Gruppe sein: Im nächsten Herbst erfolgreich einen Marathon laufen, innerhalb von 12 Monaten nachhaltig fünfzehn Kilo abnehmen, in 3 Monaten erfolgreich die Abschlussarbeit einer beruflichen Weiterbildung fertig stellen, etc.

Welcher Schwerpunkt einer Mastermind-Gruppe ist für Dich am wichtigsten?

Eine Mastermind-Gruppe kann Dich auf unterschiedliche Art und Weise unterstützen.

Gehörst Du zu den besonders Kreativen und hast ständig neue Ideen, die es aber nicht so ganz in die Realität schaffen, weshalb letzten Endes nichts oder nur wenig erfolgreich umgesetzt und erreicht wird? Oder leidest Du manchmal unter „Aufschieberitis“ und könntest Gleichgesinnte gebrauchen, die Dir ab und an liebevoll den gewünschten Tritt in den Hintern verpassen?

Dann gehört der Accountability-Teil einer Mastermind-Gruppe zu den größten Vorteilen für Dich: Es wird regelmäßig gemeinsam herausgearbeitet, welche Aufgaben Du erledigen willst, ob und wie die Gruppe Dich dabei unterstützen kann und ob bzw. was Dich am Ende des für die jeweilige Aufgabe gesetzten Zeitraums möglicherweise davon abgehalten hat, sie erledigt zu haben.

Oder ist es Dir besonders wichtig, dass Du Zugang zu Ressourcen und anderen Netzwerken bekommst? Auch damit kann eine Mastermind-Gruppe Dir nützlich sein, denn die gegenseitige Unterstützung beinhaltet oft auch, dass vorhandene Ressourcen miteinander geteilt und strategisch wichtige Kontakte individuell hergestellt werden.

Wie oft kommt es vor, dass wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen? Dann sind frische Perspektiven und neue Ideen das Beste, um den nächsten Schritt zu machen. Vor allem oft dann, wenn die anderen Gruppenmitglieder nicht aus Deiner Branche kommen und/oder Dich noch nicht so gut kennen: Brainstorming ist am Ergiebigsten, wenn unvoreingenommen und frei von vorgefertigten Meinungen erst einmal alles möglich erscheint. Gemeinsam können dann innerhalb kurzer Zeit z.B. tolle neue Marketing-Strategien oder Produkt-Ideen entstehen.

Die meisten Menschen, die sich einer Mastermind-Gruppe anschließen, haben in ihrem Umfeld nur wenig Gleichgesinnte. Bist Du auch einer von ihnen? Dann wirst Du sehr von der für Mastermind-Gruppen so typischen gegenseitigen Inspiration, Motivation, emotionalen Unterstützung und Ermutigung profitieren.

In Mastermind-Gruppen werden nicht nur Erfolge gefeiert. Die auf dem Weg zum Erfolg so typischen Rückschläge und Enttäuschungen werden mit Verständnis und Mitgefühl abgefedert. Denn alle sitzen im gleichen Boot und kennen die oft sehr ähnlichen Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt.

Für viele Mitglieder ist Persönlichkeitsentwicklung ein großer Vorteil der Teilnahme an einer Mastermind-Gruppe: Du erhältst nicht nur geballte Unterstützung, sondern kannst diese auch anderen anbieten. Eine meiner Mastermind-Teilnehmerinnen hat mal gesagt:

 „Wenn ich nicht weitergekommen bin, war immer Rat und Feedback verfügbar und, dass ich immer wieder weiterhelfen konnte, war toll für mein Selbstbewusstsein!“

Außerdem wirst Du von Deiner Mastermind-Gruppe ständig ermutigt, den nächsten Schritt aus Deiner Komfortzone in die Wachstumszone zu machen und entwickelst Dich dadurch permanent weiter.

Last but not least gibt es natürlich noch die ganz konkrete Erfahrung und das Spezialisten-Wissen, welches in einer Gruppe vorhanden ist. Welche Expertise fehlt Dir (noch), um richtig erfolgreich durchzustarten? In welchem Bereich könntest Du ganz konkrete Unterstützung gebrauchen? Aber auch: Welche Expertise und welche Erfahrung bringst Du selber mit?

 Du siehst, es gibt unzählige Vorteile einer Mastermind-Gruppe. Welche sind Dir davon besonders wichtig? Um eine wirklich passende Mastermind-Gruppe finden zu können, ist es hilfreich, dass Du weißt, welche dieser Vorteile für Dich welche Priorität haben.

Mit oder ohne feste Moderation, Mentoring oder Coaching?

Es gibt selbstorganisierte Gruppen, in denen die Moderation unter den Teilnehmenden abwechselt. Aber es gibt auch zahlreiche Gruppen, in denen die Moderation von einer Person übernommen wird. Diese ist dann oft ein/e Expert/in auf dem entsprechenden Themengebiet und die Mitglieder profitieren neben der kollektiven Gruppen-Intelligenz noch vom Mentoring oder Coaching dieser einen Person.

Je weiter fortgeschritten die Mastermind-Teilnehmenden auf dem entsprechenden Themengebiet sind, umso weniger besteht die Notwendigkeit, dass die Gruppe von einer erfahrenen Mentorin oder einem Coach geleitet wird. Umgekehrt bedeutet dies, dass Anfänger/innen sich am besten eine Gruppe suchen, in der der Mentoring- oder Coaching-Anteil noch relativ hoch ist.

Die Frage, die Du Dir also stellen solltest, lautet: Möchte ich regelmäßig auch selber für Organisation und Moderation zuständig sein oder soll das lieber eine feste Person in der Gruppe übernehmen? Und möchte ich gerne, dass diese Person auch inhaltlich ein/e Expert/in ist, die ihr Wissen und ihre Erfahrung jedem Gruppenmitglied zur Verfügung stellt, oder soll sie nur den Prozess moderieren und inhaltlich neutral bleiben?

Vor Ort oder online?

Im digitalen Zeitalter ist es wunderbar möglich, eine Mastermind-Gruppe komplett über Video-Konferenz und ggfs. zusätzlichem Online-Chat-Forum zu führen. Auch wenn ich gerne empfehle, dass die Gruppe sich trotzdem einmal oder in größeren Abständen persönlich trifft, so sind alle bereits genannten Vorzüge einer Mastermind-Gruppe online genauso erlebbar wie in einer lokalen Gruppe.

Die Vorteile einer Online-Gruppe sind, dass die Mitglieder keine Zeit und Kosten investieren müssen für die Anreise, dass es keine Einschränkungen bezüglich des Einzugsbereiches gibt und dass daher die Wahrscheinlichkeit höher ist, Gleichgesinnte für lokal seltenere Spezialthemen zu finden.

Lokale Gruppen haben Vorteile, wenn Du regelmäßig das Haus verlassen und vielleicht Dein Netzwerk vor Ort erweitern willst.

Welche Sprache?

Vor allem, wenn für Dich die Online-Variante in Frage kommt, hast Du die Möglichkeit, an internationalen Mastermind-Gruppen teilzunehmen. Diese werden meistens in Englisch geführt – allerdings kannst Du natürlich auch eine anderssprachige Gruppe suchen, falls Du mehrsprachig bewandert bist. Welche Sprache ist Dir im Moment am liebsten?

Dauerhaft oder zeitlich begrenzt?

Falls Du ein konkretes und messbares Ziel verfolgst, macht natürlich eine zeitlich begrenzte Mastermind-Gruppe auf jeden Fall Sinn.

Aber auch, wenn Du solch ein Ziel nicht genau benennen kannst, gibt es ein paar Vorteile gegenüber dauerhaften Gruppen: Die zeitliche Begrenzung ermöglicht allen Mitgliedern am Ende einen sauberen Ausstieg aus der Gruppe, ohne dass sie diesen begründen müssen.

Mastermind-Buddies wachsen nämlich oft auch freundschaftlich eng zusammen. Wenn Du aber im Laufe der Zeit merkst, dass Du der Gruppe auf dem gemeinsamen Themengebiet entwachsen bist oder Du andere Prioritäten setzen möchtest, kann ein individueller Ausstieg aus der Gruppe schon mal ein wenig unangenehm werden. Denn Du zeigst der Gruppe natürlich in dem Moment auch, dass Du nicht weiter bereit bist, sie zu unterstützen. Eine zeitlich begrenzte Mastermind-Gruppe umschifft dieses Problem elegant.

Andererseits gibt es einige Mastermind-Gruppen, die bereits jahrelang erfolgreich existieren. Was diese Gruppen auszeichnet, werde ich in einem späteren Blogartikel erläutern. Auf jeden Fall macht es Sinn, eine neu gegründete Gruppe erst einmal zeitlich begrenzt anzulegen, um zu schauen, ob und wie sie am besten funktioniert, bevor sie zu einer Dauerveranstaltung wird.

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet…“

Bezahlt oder kostenlos?

In eine Mastermind-Gruppe investierst Du auf jeden Fall mindestens Zeit und Energie – egal, ob sie kostenlos ist oder eine Gebühr fällig wird. Damit die Gruppe einwandfrei und erfolgreich funktioniert, ist das Commitment aller Mitglieder besonders wichtig. Bist Du bereit, diese Investition an Zeit und Unterstützung für die Gruppe aufzubringen, damit das Geben und Nehmen ausgeglichen ist?

Kostenlose Gruppen haben natürlich den einen großen Vorteil, dass sie für die Mitglieder kostenlos sind. Warum ich dennoch empfehle, dass selbst kostenfrei Gruppen eine geringe Gebühr erheben sollten, werde ich in einem nächsten Blogartikel erläutern.

Für das Finden einer geeigneten Gruppe solltest Du Dir darüber im Klaren werden, was Du jenseits von Zeit und Energie bereit bist zu investieren. Was ist es Dir wert, wenn Du dauerhaft bzw. über eine bestimmte Zeit Unterstützung auf vielen Ebenen erhältst?

Jetzt solltest Du in den wichtigsten Punkten Klarheit erhalten haben, warum Du eine Mastermind-Gruppe suchst und wie diese am besten aussieht. Im nächsten Schritt schauen wir uns an, wo Du nach einer geeigneten Gruppe Ausschau halten kannst.

Deine Mastermind-Gruppe erfolgreich kreieren und vermarkten

Masterminds sind nicht nur dazu geeignet, Dich unternehmerisch als Online-Coach auf das nächste Level zu bringen. Sie sind ebenso ein tolles Gruppen-Format, um in das eigene Portfolio zu übernehmen. Lerne in diesem Artikel, wie Du Deine Mastermind-Gruppe erfolgreich...

Zugehörigkeit statt Konkurrenz-Denken

An den beiden letzten Wochenenden durfte ich zwei ganz tollen und inspirierenden Veranstaltungen beiwohnen: der InspiCon, initiiert von Marit Alke und Katrin Linzbach – und dem One-Day-Feminar von Meltem Oezcan. Neben der Gemeinsamkeit, dass sie beide im Rheinland...

Starte Deine Mastermind-Gruppe in 10 Schritten

Du willst Dich mit positiv gestimmten Gleichgesinnten umgeben, die ebenfalls ein erfolgreiches Leben führen möchten – egal ob beruflich oder privat? Du hast ein bestimmtes Projekt oder Ziel vor Augen und suchst eine Gruppe von Menschen, die Dich dabei unterstützen?...

Wie Du in 3 Schritten die passende Mastermind-Gruppe findest

Als ich im Februar 2019 mit meinem Vortrag zu Mastermind-Gruppen durch Deutschland tourte, wurde mir folgende Frage mit Abstand am häufigsten gestellt: "Anke, wie finde ich denn eine für mich geeignete Mastermind-Gruppe?" In diesem Artikel zeige ich Dir Schritt für...

Mein Jahr mit SOMBA

Wie alles anfing Kannst Du Deinen Namen tanzen? Ich nicht - auch wenn meine Kinder auf der Waldorfschule waren... Aber ich kann mein Business tanzen! Glaubst Du nicht? Dann lies mal weiter! Nein, es geht nicht um ZUMBA oder SAMBA - aber unter dem sehr ähnlich...

INKLUSIVE: CHECKLISTE, MIT DER DU GLEICH LOSLEGEN KANNST!

KOSTENLOSES HANDBUCH: Wie nutze ich eine Facebook-Gruppe für meine Mastermind?

Austausch und Commitment sind die beiden wichtigsten Zutaten für eine erfolgreiche Mastermind-Erfahrung.

Wie man beides optimal mit Hilfe einer Facebook-Gruppe fördert, zeige ich Dir Schritt für Schritt in diesem ausführlichen, 25-seitigen Handbuch.

JA, SCHICKE MIR DAS HANDBUCH (PDF) ZU!

2. Die Suche nach geeigneten Gruppen geht los…

Letztlich ist es wie bei allem Suchen im Leben: Es gibt nicht DIE eine Strategie! Werde also kreativ und überlege vor allem, wo sich Leute mit den gleichen Themen und Interessen wie Du aufhalten. Komme mit ihnen ins Gespräch und frage einfach nach. Hier mal ein paar Tipps für Anfangspunkte, wo die Suche losgehen kann:

Schaue Dich in Deinem Netzwerk um. Wer hat bereits das erreicht, was Du anstrebst? Frage diese Personen, welche Unterstützung sie auf ihrem Weg hatten. Falls sie noch nie von Mastermind-Gruppen gehört – oder vielleicht sogar negative Erfahrungen mit einer schlecht-geführten Gruppe gemacht haben, frage sie, ob sie andere Personen kennen, die in einer guten Mastermind sind.

Frage auf Social Media nach Empfehlungen (z.B. Facebook, LinkedIn, etc.). Entweder offen als Post über Dein Profil und/oder in Gruppen, wo sich Gleichgesinnte befinden.

Hast Du vielleicht schon jemand im Auge, den/die Du als Expert/in auf Deinem Themengebiet schätzt? Frage doch einfach bei ihm oder ihr nach, ob er oder sie Mastermind-Gruppen anbietet. Manche Mentor/innen oder Coaches haben noch gar nicht auf dem Schirm, dass Mastermind-Gruppen eine tolle Möglichkeit sind, ihr Geschäftsmodell zu erweitern. Falls er oder sie diese also noch nicht anbietet, verhilfst Du ihm oder ihr ggfs. noch zu einer zusätzlichen Einnahme-Quelle und Du könntest im Gegenzug darum bitten, dass Du eine einmalige Vergünstigung bekommst.

Google: Auch wenn das Thema und der Begriff „Mastermind“ im deutschsprachigen Raum noch nicht so etabliert sind, lohnt sich dennoch eine Google-Suche, um eine geeignete Mastermind-Gruppe zu finden. Probiere es einfach mal aus!

Kennst Du schon meetup.com?  Hier findest Du Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen, die sich lokal treffen. Schaue Dich doch mal auf einem dieser Treffen um, ob bereits bestehende Mastermind-Gruppen offen für Neueinsteiger sind oder jemand eine Gruppe empfehlen kann.

3) Das beste zum Schluss: Kriterien für die Auswahl

Herzlichen Glückwunsch, Du bist fündig geworden! Doch wie beurteilst Du nun die gefundene Gruppe, ob sie zu Dir, Deinem Ziel und Deinen Wünschen passt?

Als erstes sollten natürlich alle Deine gefundenen Antworten zu den obigen Fragen Berücksichtigung finden. Solltest Du nicht von außen beurteilen können, ob die Kriterien übereinstimmen, dann hilft nur gezielt nachfragen.

Aber es gibt noch mehr Kriterien, die Dir helfen können, die Qualität einer Mastermind-Gruppe zu erfassen:

Wer leitet die Gruppe? Kann er/sie Moderationserfahrung vorweisen?

Gruppen-Moderation kann nicht jeder. Sie ist eine echte Kunst, welche am besten von erfahrenen Mastermind-Leiter/innen gemeistert wird. Zu dieser Meisterschaft gehört es, sowohl jedes einzelne Gruppen-Mitglied als auch die Gruppendynamik im Ganzen und die eigene innere Reaktion auf sämtliche Prozesse genau wahrnehmen und berücksichtigen zu können. Außerdem sollte allzeit eine positive, konstruktive, inspirierende und motivierende Atmosphäre aufrecht erhalten bleiben – auch und gerade dann, wenn Herausforderungen, Rückschläge oder Enttäuschungen thematisiert werden. Ist die Moderation dazu nachweislich in der Lage?

Gibt es Kunden oder (ehemalige) Mitglieder, die Du evtl. kontaktieren könntest, um zu schauen, ob sie mit Dir auf einer Wellenlänge liegen?

Gleich und Gleich gesellt sich gerne – vor allen Dingen, wenn es um unsere Werte geht. Finde in einem Gespräch mit (ehemaligen) Mitgliedern heraus, ob es eine Übereinstimmung in Euren Werten gibt.

Was erreichen die Mastermind-Mitglieder?

Wo standen sie noch vor einiger Zeit und was haben sie seither erreicht? Eine Mastermind-Gruppe ist so gut wie die Erfolge ihrer Teilnehmer. Kannst Du herausfinden, was die Mitglieder erreicht haben?

Wo stehen die Mitglieder grundsätzlich in ihrem Prozess?

Sind sie, bezogen auf das Thema, eher Anfänger oder bereits Fortgeschrittene? Die Spannbreite sollte erfahrungsgemäß nicht zu groß sein, damit alle Mitglieder voneinander lernen und profitieren können.

Ist die Gruppe ausreichend heterogen gemischt, was Expertise anbelangt?

Diversität auf dem Gebiet der mitgebrachten Erfahrung ist ein wesentlicher Vorteil und zeichnet eine gute Gruppe aus.

Wie groß ist die Gruppe?

Mastermind-Gruppen können bereits ab 2 Personen losgehen, allerdings wird dann die Kraft der kollektiven Intelligenz nur wenig zum Tragen kommen. Deshalb sind Gruppen ab 4-5 Personen zu empfehlen, damit eine möglichst große Vielfalt an unterschiedlichen Perspektiven vorhanden ist. Bei dieser Anzahl ist es auch nicht ganz so schlimm, wenn mal jemand fehlt.

Damit noch alle zu Wort kommen und die Chance auf einen regelmäßigen Hot Seat haben, sollten Gruppen aber nicht größer sein als 6-8 Personen. Ab 10-12 Personen macht es auf jeden Fall Sinn, diese in Untergruppen aufzuteilen.

Wie ist die Gruppe bzw. sind die einzelnen Treffen strukturiert? Gibt es Regeln?

Eine gut geführte Gruppe lebt von einer verlässlichen Struktur und festen Regeln. Diese Regeln können natürlich manchmal neu verhandelt und dynamisch den Anforderungen angepasst werden. Aber ohne gewisse Grundregeln und Struktur, die das Commitment der Mitglieder aufrechterhalten, wird jede Gruppe über kurz oder lang zusammenfallen wie ein misslungenes Soufflé. Passt Dir die Struktur und kannst Du die vorhandenen Regeln mittragen?

Gibt es die Möglichkeit für ein Probe-Meeting und/oder eine Probezeit?

Du solltest wenigstens einmal die Gelegenheit bekommen, die Atmosphäre in der Gruppe zu schnuppern und die Mitglieder (bzw. die Moderation bei der Arbeit) kennen zu lernen. Auch umgekehrt ist es wichtig, dass die Gruppe Dich kennen lernt. Gute Gruppen haben einen klaren Prozess für die Aufnahme neuer Mitglieder, den sie offen und deutlich kommunizieren.

Zu guter Letzt: Hast Du allgemein ein gutes Gefühl?

Strahlt die Gruppe eine konstruktive, positive und ermutigende Atmosphäre aus? Wichtig ist, dass Du Dich auf Dauer wohl und gut aufgehoben fühlst. Vertraue also unbedingt auf Deine Intuition, wenn es um die letztendliche Entscheidung geht.

Viel Glück und Spaß bei der Suche! Und schreibe mal in die Kommentare, ob, wo und wie Du Deine Mastermind-Gruppe gefunden hast.

KOSTENLOSES HANDBUCH (INKL. CHECKLISTE):

Wie nutze ich eine Facebook-Gruppe für meine Mastermind?

JA, SCHICKE MIR DAS HANDBUCH (PDF) ZU!