2018 – dies sollte MEIN Jahr werden! 🙂

Ich hatte alles, was ich dafür brauchte: Einen Mann, der 100% hinter mir stand und mich coachte, was das Zeug hielt; eine eigene Community voller ambitionierter Gründerfrauen, die auf dem Weg in die Selbstständigkeit waren; ein Konzept für mein Programm, basierend auf meinen eigenen, über 15-jährigen Gründungserfahrungen; und eine weibliche Online-Unternehmerin als Mentorin und Rollenvorbild.

Ich krempelte also meine Ärmel hoch und plante meinen ersten Online-Launch. Noch ohne Email-Liste und ohne Facebook-Ads. Nur mit einer kleinen Facebook-Gruppe von noch nicht einmal 100 Frauen, in der der Austausch rege war. Ach ja, und an eine Landingpage hatte ich mich auch schon heran gewagt. — Ui, war das alles aufregend, dieses Online-Marketing!

Gleichzeitig machte es mir alles wahnsinnig Spaß, denn ich konnte sowohl meiner Vorliebe für Gestaltung Ausdruck verleihen als auch schon im Marketing das tun, was ich eh später im Kurs tun wollte: Frauen beim Aufbau ihres Business unterstützen! Am 25. Januar startete also mein erster kostenloser Minikurs in meiner Facebook-Gruppe. Ich ging täglich live, hatte Aufgaben parat und beantwortete Fragen.

Im Nachhinein habe ich ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung, ob diese Aktion erfolgreich war! 😉 Ich habe noch nichts „getracked“, wie man so schön sagt. Aaaaaber: Mitten im Minikurs meldete sich Birgit Nora Schäfer bei mir, die ich ja bereits privat kannte. (Siehe Interview mit ihr vom 01.12.) Und siehe da: Am 28. Januar war sie die Erste, die sich von mir online beim Aufbau ihrer Selbstständigkeit unterstützen lassen wollte! Offline hatte ich ja schon einige begleitet – aber online noch nicht. Mein ortsunabhängiges Business war also offiziell geboren. 🙂

Die erste Online-Kundin vergisst man nie!!! Es ist der Beweis dafür, dass dein vorher überlegtes Konzept aufgeht und dass dort draußen noch mehr Menschen auf dich warten, die deine Dienstleistung brauchen und wollen. Es geht ab dem Zeitpunkt nicht mehr darum, OB das Geschäftsmodell funktioniert, sondern nur noch WIE. Und ich kann Euch sagen: Das ist eine mega Erleichterung und ein toller Motivationsbooster!!!

Und tatsächlich: Wo eine Kundin ist, sind noch mehr… Bereits ein paar Tage später kontaktierte Elisabeth Köller mich und meldete sich auch noch für die Gründungswerkstatt an. Als Start-Datum für den Kurs hatte ich mir übrigens ganz symbolisch meinen Geburtstag ausgesucht: 12. Februar. Ich wollte mir einfach das Geschenk machen, mit ersten Kundinnen mein neues Lebensjahr ganz im Zeichen meines Business zu starten.

Aber dazu dann im nächsten Beitrag mehr… 😘

>> JAHRESRÜCKBLICK 2018 – Februar

.